Der Isolierprofi
+49 (0) 89 / 552969 - 57
Wir beraten Sie gerne.
Mo. - Fr. 8:00 - 14:00 Uhr
 

Armaflex AF

In unserem Shop finden Sie vielfältige Produkte der Serie Armaflex AF. Wir erklären Ihnen, um was für ein Material es sich dabei handelt, wofür Sie es verwenden können und was Sie bei der Anbringung beachten sollten.


Was ist Armaflex AF?

AF ArmaFlex ist ein verlässlicher, flexibler Dämmstoff aus Kautschuk. Die Isolierung verhindert langfristig die Bildung von Tauwasser und sorgt dank seiner einzigartigen Mikro-Zellstruktur für mehr Formstabilität und eine leichtere Verarbeitung. Die äußerst niedrige Wärmeleitfähigkeit mit einem hohen Wasserdampfdiffusionswiderstand trägt zur dauerhaften Vermeidung von Energieverlusten und des Eindringens von Wasserdampf bei und vermindert das Risiko von Korrosion unter der Dämmung. Das Armaflex AF zeichnet sich durch antimikrobiellen Microban®-Schutz sowie ausgezeichnetes Brandverhalten aus. Diese Eigenschaften sichern den Einsatz in öffentlichen Gebäuden und verfahrenstechnischen Anlagen. Armaflex XG ist in verschiedenen Stärken erhältlich.

Wofür kann ich Armaflex AF verwenden?

Armaflex AF kann in verschiedenen Anwendungsfeldern zum Einsatz kommen. Bei der Fahrzeug-Isolierung von Camper und Wohnwagen handelt es sich um eines der häufigsten Einsatzbereiche, da es Feuchtigkeit weder aufnimmt noch durchlässt und sehr flexibel ist. Auch die niedrige Wärmeleitfähigkeit macht Armaflex AF zu einer energiesparenden Lösung für den Camper-Ausbau. Im Sommer erhitzt sich Ihr Fahrzeug somit nicht so schnell und im Winter bleibt der Innenbereich länger warm. Damit Armaflex AF lange haftet, empfehlen wir Ihnen, vor der Anbringung alle Oberflächen mit Armaflex-Spezialreiniger zu reinigen und von Staub und Fett zu befreien.

Camper-Ausbau mit Armaflex – Unterschiede zwischen AF, XG und ACE

Die schwarzen Armaflex-Platten aus Kautschuk vom Hersteller Armacell werden in unterschiedlichen Qualitäten produziert und geliefert:

Bei Armaflex AF handelt es sich um die hochwertigste Ausführung, da es über eine antimikrobielle MICROBAN®-Technologie verfügt, die für zusätzlichen Schutz gegen Bakterien und Schimmelpilzbefall sorgt. Wenn Mikroben mit der Dämmstoffoberfläche in Berührung kommen, durchdringt der MICROBAN®-Schutz die Zellwände des Mikroorganismus, der somit funktionsunfähig wird und nicht mehr wachsen oder sich vermehren kann. Da diese Technologie direkt beim Herstellungsprozess etabliert wird, ist kein Auswaschen oder Verschleiß möglich. Der Herstellungsprozess schlägt sich im Endpreis nieder. Armaflex AF ist teurer als Armaflex XG und ACE, die technischen Werte sind allerdings mit denen der günstigeren XG-Serie vergleichbar.

Armaflex XG besitzt keinen MICROBAN®-Zellschutz, der notwendig ist, um in der Lebensmittelindustrie zugelassen zu werden, steht aber ansonsten der AF-Serie in nichts nach. Die Kombination seiner technischen Merkmale – eine niedrige Wärmeleitfähigkeit und ein hoher Wasserdampfdiffusionswiderstand – machen dieses Material zu einem Alleskönner bei optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis. Auf den MICROBAN®-Schutz kann man im Wohnmobil oder Camper guten Gewissens verzichten.

Armaflex ACE stammt aus einer älteren Generation der von Armacell gehandelten Isolierung. Die Struktur des Materials besteht aus größeren Poren, wodurch die Wärmeleitfähigkeit nicht so niedrig wie bei Armaflex XG oder AF ist. Deshalb wird Armaflex ACE günstiger angeboten. Wenn Sie einen Low-Budget-Camper planen und es auf jeden Euro ankommt, können Sie zu Armaflex ACE greifen. Legen Sie Wert auf eine lange Lebensdauer und hochwertigste Materialien, ist die XG-Variante die richtige Wahl.

Unser Tipp: Für die Fahrzeug-Isolierung eignen sich Armaflex AF und XG gleichermaßen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist allerdings bei der XG-Serie besser. Für den Camper-Ausbau empfehlen wir Ihnen Armaflex 19 mm selbstklebend.

Camper mit Armaflex AF isolieren – Schritt für Schritt

Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie die Isolierung Ihres Campers mit Armaflex ganz einfach selbst übernehmen. Wir erklären Ihnen in 5 Schritten, wie Sie dabei vorgehen müssen.

Schritt 1: Bestandsaufnahme und Ermittlung des Materialbedarfs

Im ersten Schritt des Camper-Ausbaus messen Sie Ihr Fahrzeug aus und bestimmen, welche Armaflex-Menge Sie benötigen. Zusätzlich zu Armaflex 19 mm selbstklebend empfehlen wir Ihnen folgende Produkte (je nach Größe ihres Campers muss die benötigte Menge berechnet werden) :

Schritt 2: Camper ausräumen und reinigen

Räumen Sie Ihr Fahrzeug zu Beginn vollständig leer und beginnen anschließend mit der Reinigung. Damit die selbstklebenden Armaflex-Platten lange haften, müssen Sie Ihr Wohnmobil oder Ihren Camper von Staub und Öl befreien. Mit unserem Armaflex Spezialreiniger können Sie alle zu beklebenden Flächen reinigen. Die Reinigung sollte unmittelbar vor der Klebearbeit erfolgen, damit sich kein neuer Dreck ansammelt.

Schritt 3: Rost entfernen

Wenn Ihnen bei der Reinigung rostige Stellen auffallen, sollten Sie diese behandeln, bevor es mit dem Isolieren losgeht. So können Sie die Lebensdauer Ihres Campers oder Wohnmobils verlängern. Schleifen Sie Roststellen zunächst ab und versiegeln Sie die Bereiche danach mit einem Rostumwandler. Wir empfehlen Ihnen dazu unseren VANUE PROTECT Rostkonverter.

Schritt 4: Material zuschneiden

Anschließend können Sie die Armaflex-Platten mit unserem Keramikmesser auf die gewünschte Länge zuschneiden. Wir empfehlen Ihnen, bei der Isolierung des Bodens die Schuhe auszuziehen. Das Material ist sehr empfindlich. Mit den Sohlen und entsprechender Reibung können Sie leicht ein Loch in der Platte verursachen.

Schritt 5: Material anbringen

Die zugeschnittenen Platten werden nun auf die gewünschten Flächen geklebt. Bringen Sie das Material am besten abschnittsweise an, indem Sie zunächst nur ein Stück der Folie an der Rückseite entfernen und sich dann Stück für Stück vorarbeiten. Zur Verbindung der einzelnen Armaflex-Streifen können Sie das AF Tape verwenden.