technicoll® 9410-1 50 ml Doppelkartusche inkl. 1 Mischer, 2-K Spezialklebstoff - für PE geeignet

Details:
technicoll® 9410-1 50 ml Doppelkartusche inkl. 1 Mischer
2-K Spezialklebstoff für schwer zu klebende Substrate, z.B. PE, PP, POM
WICHTIG: Hierzu ist die Auspresspistole 15343 für 2-K-Doppelkartuschen 50 ml erforderlich.
Wir empfehlen bei Erstbestellung das Starterset 16592 zum Vorteilspreis zu bestellen.
Art.Nr.: 16588
Lieferzeit: 1-2 Tage
Versandgewicht 0.2 kg

21,90 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Grundpreis: 43,80 EUR/100 ml

Nettopreis exkl. MwSt.:
18,40 EUR
Menge:
Kartusche

technicoll® 9410-1 50 ml Doppelkartusche inkl. 1 Mischer

2-K Spezialklebstoff für schwer zu klebende Substrate, z.B. PE, PP, POM

WICHTIG: Zur Anwendung ist die Auspresspistole 15343 für 2-K-Doppelkartuschen 50 ml erforderlich.
Wir empfehlen bei Erstbestellung das Starterset 16592 zum Vorteilspreis zu bestellen. 

Anwendung:

technicoll® 9410-1 ist ein lösemittelfreier, fugenfüllender 2-K Spezialklebstoff für strukturelle Klebungen. Der Klebstoff wurde speziell für die Klebung von niedrigenergetischen Kunststoffen wie z.B. PE, PP, POM untereinander und anderen schwer zu klebenden Substraten entwickelt. Es ist keine Oberflächenvorbehandlung notwendig! technicoll® 9410-1 zeichnet sich durch eine kurze Verarbeitungszeit und gute Feuchtigkeits- und Medienbeständigkeit aus.


Verarbeitungs-/Produktdaten:

- technicoll 9410-1 A
   - Basis: Methacrylat
   - Farbe: weiß
   - Viskosität: thixotrop
   - Dichte: 1,0 g/cm³

- technicoll 9410-1 B
   - Basis: Amine
   - Farbe: transparent
   - Viskosität: 25.000 mPas
   - Dichte: 1,0 g/cm³

- Mischungsverhältnis: 100:100 (Volumenteile UND Gewichtsteile)
- Farbe der Mischung: milchig
- Topfzeit: 4 Minuten
- Anfangsfestigkeit: nach 40 Minuten
- Endfestigkeit: ca. 36 Stunden
- Fugenfüllend: ca. 1 mm
- Temperaturbeständigkeit: ca. -40 °C bis +110 °C (abhängig vom Substrat und mechanischer Belastung
- Auftragsart: einseitig
- Verarbeitungstemperatur: +15 °C bis +25 °C
- Verdünnung: nicht möglich
- Reinigung/Werkstück: technicoll® 8363 oder technicoll® 9901 (Metallreiniger-Spray) oder technicoll® 9902 (Kunststoffreiniger-Spray)
- Reinigung/Werkzeug: technicoll® 8362 oder technicoll® 9901 (Spray)
- Reinigung: Ausgehärteter Klebstoff kann nur mechanisch entfernt werden.
- Zulässige Lagerzeit: Mindestens 6 Monate bei kühler und trockener Lagerung im verschlossenen Originalgebinde (Kühlschrank bei ca. +4 °C). technicoll® 9410-1 ist auch als Anbruchgebinde lagerfähig.
- Bevorzugte Lagertemperatur: im Kühlschrank bei ca. +4 °C
- Kälteverhalten: Höhere Temperaturen verkürzen die normale Lagerfähigkeit. Niedrigere Temperaturen verursachen vorübergehend eine höhere Viskosität.


Bevorzugte Werkstoffe:

- PE, PP, POM - Teflon® (PTFE)
- PC, PMMA, PVC-hart, ABS, PS, PA - Gummi, EPDM, Fluorkautschuk (FKM)
- Holzwerkstoffe              - GFK, CFK
- Stahl, Edelstahl, Aluminium, Kupfer, Messing - Lackierte, beschichtete Oberflächen
- Stein, Beton, Keramik - Silikon (nach Eignungsversuchen)



NICHT geeignet für:
PVC-weich (z. B. Kunstleder)

Wegen der Vielzahl der möglichen Materialien und Unterschiede im Adhäsionsverhalten sind vor dem praktischen Einsatz Haftungsversuche notwendig.

Untergrundvorbereitung:

Die Klebeflächen müssen trocken und sauber, insbesondere frei von Öl, Fett oder Trennmitteln sein. Anschleifen der Klebeflächen verbessert in vielen Fällen die Verbundfestigkeit. Bei Gummi und Metallen ist es generell anzuraten.


Verarbeitung:

Für die Verarbeitung der Doppelkartusche wird die technicoll® Auspresspistole benötigt. technicoll® 9410-1 wird in die Halterung der Auspresspistole eingesetzt, arretiert und die Verschlusskappe entfernt. Eine kleine Menge auspressen bis beide Komponenten frei fließen. Das Mischrohr aufstecken und arretieren. Beim Ausspritzen aus der Kartusche sind die ersten 3 cm zu verwerfen; nur so ist gewährleistet, dass beide Komponenten im richtigen Verhältnis miteinander gemischt sind. Den Klebstoff mit dem Mischrohr in einer Raupe, Tropfen oder Film auf die Klebefläche auftragen und die Objekte innerhalb der Topfzeit zusammenfügen und fixieren.

Eine Handlingsfestigkeit wird bei Raumtemperatur nach ca. 40 Minuten, die Endfestigkeit nach ca. 36 Stunden erreicht. Nach Arbeitsende die Stempel der Auspresspistole leicht zurückziehen und die Pistole entspannen, um ein unkontrolliertes Nachlaufen zu verhindern. Das Mischrohr kann auf der Kartusche verbleiben, oder die Kartusche wieder mit der Verschlusskappe verschlossen werden. Bei Arbeitsanfang und nach Überschreiten der Topfzeit muss ein neues Mischrohr verwendet werden.




Zur besonderen Beachtung: Alle Angaben entsprechen unseren heutigen Kenntnissen und Erfahrungen, zum Zeitpunkt der Drucklegung, sind unverbindlich und entbinden nicht von eigenen Eignungsversuchen für die beabsichtigten Verfahren und Zwecke. Ein Gewährleistungsanspruch kann daher aus diesen Angaben nicht abgeleitet werden.